Auf der Zugspitze

Auf der Zugspitze am Gipfelkreuz ganz, ganz oben

Auf der Zugspitze am Gipfelkreuz ganz, ganz oben

Münchner Haus auf der Zugspitze

Münchner Haus auf der Zugspitze

16. Juli 2014

Heute endlich! An unserem letzten Tag in den Alpen ist die Zugspitze wolkenfrei. Zwar klappt es nicht mehr mit unserem eigentlich geplanten eigenen Aufstieg, dafür wartet am Ende des Tages ein Kontrastprogramm der Extraklasse auf uns. (mehr …)

Keine Kommentare

Durch die Höllentalklamm unterhalb der Zugspitze

In der Höllentalklamm unterhalb der Zugspitze

In der Höllentalklamm

15. Juli 2014

Auf der dritten Etappe unserer Wanderung von Kreuzeck über das Hupfenleitenjoch erreichen wir nicht weit von der Höllentalangerhütte die Höllentalklamm. Das Donnern des Bachs Hammersbach wird uns hier unterhalb der Zugspitze von jetzt ab begleiten. (mehr …)

Keine Kommentare

Hupfenleitenjoch-Wanderung vom Kreuzeck zur Höllentalklamm

Hupfenleitenjoch Wanderung: Blick vom Hupfenleitenjoch zur Zugspitze

Blick vom Hupfenleitenjoch zur Zugspitze

15. Juli 2014

Heute endlich scheint die Sonne. Im Tal. Die Berge sind nach der regenreichen Nacht noch in den Wolken verschwunden. Auch die Seile der Kreuzeckbahn verschwinden im weißen Nichts. Da es jedoch unsere letzte Chance ist, die angeblich schönste Wanderung in der Region der Zugspitze zu machen fahren wir hoch in die Wolken. Heute soll es – nach Partnachklamm und Wank – die Höllentalklamm sein. Wir sind auf die Hupfenleitenjoch Wanderung sehr gespannt. (mehr …)

Keine Kommentare

Wank – Schöne Aussichten ins Zugspitzland

Auf dem Wank

Auf dem Wank

14. Juli 2014

Frühmorgens sind wir etwas unentschlossen, wegen des Wetters. Eigentlich wollen wir – nach dem gestrigen Tripp durch die Partnachklamm – auf den Wank im Estergebirge, von dem man eine wunderbare Aussicht auf die richtig hohen Berge rund um die Zugspitze haben soll. (mehr …)

Keine Kommentare

Partnachklamm und Eckbaueralm in der Nähe der Zugspitze

In der Partnachklamm

In der Partnachklamm

13. Juli 2014

Da heute für ganz Süddeutschland für den ganzen Tag Gewitter angekündigt sind, trauen wir uns noch nicht an die größeren, d.h. höheren Touren. Wir entscheiden uns – nach unserer gestrigen kleinen Tour um den Eibsee unterhalb der Zugspitze – für die kleinere der beiden hiesigen Klamms, die 702 Meter lange Partnachklamm. (mehr …)

Keine Kommentare

Zugspitzland: Rund um den Eibsee

Eibsee und Zugspitzmassiv

Eibsee und Zugspitzmassiv

12. Juli 2014

Wir machen Urlaub unterhalb der Zugspitze. Bei trübem, aber trockenem Wetter brechen wir im Zentrum von Untergrainau zum Eibsee auf. (mehr …)

Keine Kommentare

Auf dem Donausteig von Passau nach Engelhartszell

Durchblick - Schöne Aussicht vom Donausteig

Durchblick

23.05.2011

16 km, Auf- und Abstieg je 700 m – Gestern waren wir in Passau angekommen. Unsere heutige erste Wanderetappe auf dem Donausteig von Passau nach Linz beginnt mit einer einstündigen Schiffsfahrt auf dem „Kristallschiff“ von Passau bis nach Kasten. Wir genießen bei herrlichem Sonnenschein den Blick auf Passau. Sehr schön kann man die Einmündungen der beiden Flüsse Ilz und Inn erkennen. Ab Kasten geht es zunächst bergauf und dann weiter durch Wälder, über Felder und Wiesen. Hin und wieder haben wir herrliche Aussichten auf die gegenüberliegende Donauseite, die Donau selbst aber sehen wir auf dieser Etappe nur selten. Doch an besonderen Aussichten gibt es nicht einfach nur Aussichtspunkte, sondern sie wurden künstlerisch hervorgehoben durch Skulpturen. Uns bot sich ein schöner Ausblick auf die Burg Vichtenstein. Lohnend war ein kleiner Abstecher zu einem Aussichtspunkt auf das Donaukraftwerk Jochenstein und den Jochenstein. Nach einer Sage sitzt dort in mondhellen Nächten die Nixe Isa, die Schwester der Loreley. Dann geht es für uns wieder bergab an das Ufer der Donau zu unserem Etappenziel Engelhartszell. (mehr …)

Keine Kommentare

Donausteig: Start in Passau

Detail in Passau

Passauer Detail

22.05.2011

In diesem Jahr haben wir uns den Donausteig für unsere alljährliche Wanderung ohne Gepäck ausgesucht. Wir wandern von Passau nach Linz. Anreise mit dem Zug nach Passau. Ein älterer Einheimischer beschrieb uns die Stadt als das Venedig Bayerns. Ich dachte mir: Naja, welche Orte so als Venedig bezeichnet werden … Aber ich habe mich korrigiert. Passau vermittelt tatsächlich ein wenig diesen Eindruck durch die vielen kleinen engen Gassen, die alten Häuser mit den netten Fensterdekorationen und den lauen Frühlingsabend. Wir besuchen das Rathaus, die Stadtpfarrkirche St. Paul und den Dom St. Stephan. Den Abend haben wir bei einem Gläschen Wein in einem grünberankten Restaurantgarten und einem guten Essen ausklingen lassen. (mehr …)

Kommentar anzeigen