Auf dem Storchenwanderweg rund um den Beetzsee

Strohtrecker am Vielfruchthof Domstiftsgut Mötzow

Strohtrecker am Vielfruchthof Domstiftsgut Mötzow

30.6.2015

Der Beetzsee lockt uns schon lange. Heute ist ein Bilderbuchsommertag. Wir starten mit unseren Rädern in der Stadt Brandenburg an der Havel , nicht ganz im Zentrum, sondern etwas außerhalb, so dass wir bequem einen Parkplatz finden und die Räder abmontieren können. (mehr …)

Keine Kommentare

Paddeln auf dem Rhin – Durch die Ruppiner Schweiz

Anspruchsvolles Paddeln auf dem Rhin

Anspruchsvolles Paddeln auf dem Rhin

21. Juli 2014

Diese Paddeltour ist ganz anderes als unsere bisherigen. Paddeln auf dem Rhin ist in fast jedem Augenblick eine sportliche Herausforderung. Gemütliches, lauschiges Paddeln ist etwas anderes. (mehr …)

Keine Kommentare

Kranichführung der Storchenschmiede Linum

Kraniche am Abend

Kraniche am Abend

26. Oktober 2013

Wir waren schon oft bei den Kranichen im Linumer Bruch. Doch zum ersten Mal schließen wir uns einer Führung an. Sie wird von der Arbeitsgruppe Kranichschutz Rhin-Havelluch organisiert. Treffpunkt ist die Storchenschmiede Linum.

Auf diese Weise entdecken wir nicht nur ein neues Beobachtungsgebiet für uns, sondern erfahren auch viel Neues über die majestätischen Vögel: (mehr …)

Keine Kommentare

Havellandradweg, Ribbeck, Landgut A. Borsig

Schloss Ribbeck

Schloss Ribbeck

Landgut A. Borsig

Landgut A. Borsig

17. Juli 2013

Wir starten am Bahnhof in Nauen, nehmen uns aber für die Stadt keine Zeit. Gleich nach dem Bahnhof stoßen wir auf den Havelland-Radweg, dem wir auf unserer ersten Etappe folgen. Die Dörfer Lietzow und Berge streifen wir nur – und verpassen damit auch die beiden Mumien, die in der Kirche von Berge liegen sollen.

Wir fahren erst an ausgedehnten Kornfeldern, dann an ausgedehnten Maisfelder entlang. Lange Zeit stehen auch rechts und links hohe Hecken, so dass wir fast wie durch einen grünen Tunnel fahren. Ein angenehmes Gefühl. So sollte Sommer sein. Reifes Korn, am Rande Mohn- und Kornblumen, grüne Bäume und Sträucher, blauer Himmel mit wenigen Schäfchenwolken. Bald grüßt uns von fern die Kirche unseres heutigen Hauptzieles, die Kirche von Ribbeck. Gerade als wir auf die Straße nach Ribbeck einbiegen wollen, quert ein tieffliegender Storch unseren Weg. (mehr …)

Keine Kommentare

„Er war ein Lehrer“ – Zu Besuch in Reckahn

"Er war ein Lehrer"

„Er war ein Lehrer“

12. Juli 2013

Das hätten wir längst tun sollen, uns die Zeit nehmen und die knappe halbe Stunde nach Reckahn rüber fahren. Der Besuch des Schlosses des Aufklärers und Schulreformers Friedrich Eberhard von Rochow (1734-1805) und seiner Frau Christiane Louise von Rochow (1734 – 1808) sowie des Schulmuseums Reckhan lohnen sich. Bevor wir aber das Schloss und das darin befindliche Museum betreten, sehen wir uns ein wenig in der Umgebung um. (mehr …)

Kommentar anzeigen

Von Götz auf dem Havelradweg nach Werder

Havelradweg

Havelradweg

Blick von den Götzer Bergen

Blick von den Götzer Bergen

7. Juli 2013

Wir stoßen bei Götz, wo uns junge Störche von ihrem Nest begrüßen, auf den Havelradweg und wenden uns erst einmal kurz Richtung Brandenburg a.d.H., um zum Havelufer zu fahren. Offenbar heißt die kleine Ansiedlung so, auf die wir nach wenigen hundert Metern jenseits des eigentlichen Radweges stoßen. Es ist ein malerischer Fleck. Bis auf das Ufer, an dem wir gerade stehen, ist das Flussufer weitgehend naturbelassen. Rechter Hand gibt es zahlreiche Seerosen. Von dort her hören wir auch einen Reiher rufen. Nahe bei der gegenüberliegenden Uferseite schwimmt ein Schwanenpaar. Langsam tuckern kleine und große Boote die Havel entlang an uns vorbei.

Wir wenden unsere Räder zurück zum Havelradweg. Ab hier geht es gen Osten nach Werder (Havel). Zwischen den Götzer Bergen und einer ausgedehnten Auenlandschaft führt unser Radweg an einer kleinen Straße entlang. Eine schnurgerade Lücke zwischen den Bäumen in der Aue erweckt meine Aufmerksamkeit. (mehr …)

Keine Kommentare

Herbstimpressionen in Petzow am Schwielowsee

Petzower Park im Herbst

Petzower Park im Herbst

21. Oktober 2012

Wir sind zeitig aufgestanden, um den morgendlichen Nebel zu fotografieren. Diese Aufgabe hatten wir uns in der Borkwalder Fotogruppe Blende 8 gestellt. Nebel können wir leider nur wenig fotografieren, aber am Ende unserer kleinen Exkursion landen wir in Petzow, im Petzower Park. (mehr …)

Keine Kommentare

Kurze Winterwanderung in der Döberitzer Heide

Wisent im Schaugehege in der Döberitzer Heide

Wisent

23. März 2013

Was soll man machen, wenn der Frühling einfach nicht kommen will? Eine Winterwanderung! Wir fahren in die Döberitzer Heide, genauer nach Priort. Dort stellen wir das Auto ab und wandern auf dem Priorter Wanderweg bis zum Schaugehege nahe Elstal, das von der Heinz Sielmann Stiftung betrieben wird. Kaum haben wir den Wald erreicht, werden merkwürdige, graue Betongebäude sichtbar. (mehr …)

Keine Kommentare

Abstecher zu den Kranichen im Linumer Bruch

Kraniche im Linumer Bruch

Kraniche im Linumer Bruch

Nach einer verdammt anstrengenden Workshop-Woche gönne ich mir heute etwas ganz Besonderes. Von Fehrbellin, wo die Workshops stattfanden, sind es nur wenige Kilometer bis zum Linumer Bruch bzw. nach Linum. Und dort rasten gerade 58.000 Kraniche, genauer Graue Kraniche. Achtundfünfzigtausend! Schon früh am Morgen hatte ich ihr Tröten gehört, das sie ausstießen, während Kranich auf Kranich über unsere Köpfe hinweg zu ihren Futterplätzen oder in den Süden flogen. Ich habe nicht viel mehr als eine halbe Stunde Zeit. Aber da ich die Äsungsorte von früheren Besuchen kenne, reicht das für einige schnelle Schnappschüsse. (mehr …)

3 Kommentare anzeigen

Auf Obstweinradtour

Schwarze Johannisbeere

7. Mai 2011

Wenn man quasi neben dem größten ostdeutschen Volksfest, dem Werderaner Baumblütenfest, wohnt, dann muss man einfach mal vorbeischauen. Erst recht, wenn der Himmel so wolkenlos und die Temperatur so milde wie heute sind. Selbst dann, wenn es wie in diesem Jahr ein Baumblütenfest fast ohne Baumblüten ist. Auch dann, wenn man den damit verbundenen Rummel eigentlich nicht mag. Zum Glück gibt es zahlreiche, weitläufige Obsthöfe weit ab vom Zentrum Werders, die gut besucht und trotzdem idyllisch sind. (mehr …)

Kommentar anzeigen

Petzow

Schloß Petzow

Schloß Petzow

17. Juli 2010

Unsere Lieblingsradtour führt nach Werder, zuerst auf den Wachtelberg zur Weinverkostung bei einigen Käsehappen, dann hinunter auf die Inselstadt zur berühmten Fischsuppe im Kuddeldaddeldu (siehe auch Inselstadt von Werder in diesem Blog). Meist fahren wir auf dem Europaradweg R1 von Borkheide nach Ferch und dann weiter nach Caputh. Dort setzen wir mit der Fähre über und lassen uns unter schattigen Bäume Richtung Werder trudeln. Zurück geht es meist über Petzow.

Heute sind wir spät losgekommen und beschließen, dieses Mal gleich die etwas kürzere Tour über Petzow zu nehmen. (mehr …)

Keine Kommentare

Inselstadt von Werder

Blick über die Föhse

Blick über die Föhse

Für mich gibt es kaum einen besseren Ort, den beginnenden Frühling zu genießen, als das Inselstädtchen von Werder. Kleinstädtisches Flair, enge Gassen, unberührte Natur, mildes Klima und herrlich blühnende Bäume und Blumen ergeben eine zauberhafte Mischung. Dazu die vielen Restaurants, verschiedene Stände mit Fisch, flanierende Menschen, mal Trubel, mal himmlische Ruhe. Dann einfach in der Sonne sitzen und den dahinziehenden Booten auf der Havel nachsehen.

Die Krönung ist für uns Kuddeldaddeldu, die kleine, originelle Kneipe direkt am Wasser. Kuddeldaddeldu ist Pflicht. (mehr …)

Kommentar anzeigen

Kulturland Brandenburg

Logo Kulturland Brandenburg 2009

Das Netzwerk Kulturland Brandenburg bündelt jährlich Kulturveranstaltungen im ganzen Land Brandenburg unter einem einheitlichen Motto, in diesem Jahr unter der Überschrift

Freiheit, Gleichheit, Brandenburg – Demokratie und Demokratiebewegungen.

Am 6. Mai 2009 fand die Eröffnungsveranstaltung im Sacrower Park statt. Aus diesem Anlass habe ich mit der Geschäftsführerin von Kulturland Brandenburg, Brigitte Faber-Schmidt, über das Netzwerk und über die Vorhaben in diesem Jahr gesprochen. (mehr …)

Keine Kommentare