Bauhaus Dessau und Meisterhäuser – Eine fotografische Erkundung

Bauhaus Dessau

Bauhaus Dessau I

Das Bauhaus Dessau interessiert mich schon lange, erst recht nach der Wiedereröffnung der Meisterhäuser im Jahr 2014. Das Bauhausgebäude entstand 1925 bis 1926 nach Plänen von Walter Gropius. Es diente gleichzeitig als Schulgebäude für die Kunst-, Design- und Architekturschule Bauhaus. Die Meisterhäuser dienten – wie der Name es nahe legt – als Unterkunft für die Meister des Bauhauses. Gleichzeitig waren sie Musterhäuser für modernes Wohnen.

So groß mein Interesse auch war, erst mit der Borkwalder Fotogruppe Blende 8 habe ich es geschafft, das Bauhaus und die Meisterhäuser zu besichtigen. Die Fotoexkursion erweist sich dabei als besondere Fügung. (mehr …)

Keine Kommentare

Freilichtmuseum Gamle Bergen – ein überaus lebendiges Museum

Gammle Bergen - ein lebendiges Museum

Gammle Bergen – ein lebendiges Museum

5. Juli 2016

Das Freilichtmuseum Gammel Bergen kennen wir noch nicht. Deshalb nutzen wir unseren Bergen-Aufenthalt in diesem Jahr für einen Besuch – und entdecken mehr als ein Museum voller alter Häuser und Sachen und umständlichen Erklärungen. Viel mehr. Unser Besuch wird zum Erlebnis. (mehr …)

Keine Kommentare

Bergen: Hanseviertel Bryggen & Stadtzentrum

Hanseviertel Bryggen in Bergen

Hanseviertel Bryggen in Bergen

5. und 6. Juli 2016

Nachdem wir gestern in der Nähe angekommen waren, geht es heute nach Bergen, unserer letzten Norwegenstation. Doch zuvor können wir uns ein gemütliches Frühstück. Gleich am Campingplatz gibt es eine Bakeri. Wir genießen die frischen Brötchen, die riesig sind und kaum zu schaffen. Meins ist fast so groß wie vier deutsche Brötchen und heißt „Kleines Sommerbrot“.

Wir fahren nach Arna und von dort mit der Bahn rein nach Bergen, in die zweitgrößte Stadt Norwegens. Wir sparen uns eine nervige Parkplatzsuche und den teuren Parkplatzaufenthalt. Der Zug fährt direkt hinter dem Bahnhof von Arna in einen Tunnel ein. Wenn er ihn nach knapp 10 Minuten wieder verlässt, dann ist auch schon der Bahnhof von Oslo erreicht. (mehr …)

Keine Kommentare

Vøringsfossen und Hardangervidda Naturcenter Eidfjord

Unterhalb des Vøringsfossen

Unterhalb des Vøringsfossen

1. Juli 2016

Nach unserem gestrigen Besuch beim Weltkulturerbe Stabkirche Urnes und der Fahrt durch den schönen Nærøyfjord fahren wir heute zurück zur Hardangervidda. Wir hoffen, dass wir wenigstens noch kurze Wanderungen über Europas größte Hochebene machen können. Über Voss geht es zurück nach Eidfjord. In Voss fahren wir kurz ins Zentrum, um eine Bakeri für Zimtschnecken zu suchen. In Eidfjord nehmen wir denselben Platz wie vor ein paar Tagen, nur eine andere Hütte.

Anschließend fahren wir auf der R 7 hoch auf die Hardangervidda an den Vøringsfossen. (mehr …)

Keine Kommentare

Weltkulturerbe Stabkirche Urnes & Nærøyfjord

Stabkirche Urnes am Lusterfjord

Stabkirche Urnes am Lusterfjord

30. Juni 2016

Nach unserer Wanderung an die „schönste Eislandschaft Europas“ steht heute als erstes Kultur auf unserem Plan. Gleich um die Ecke zu unserem Übernachtungsort liegt die Stabkirche Urnes, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Wir fahren von Hafslo nach Solvorn runter und setzen mit der Fähre rüber. Während wir doch eine ganze Weile auf die Fähre warten müssen, dauert die Überfahrt nur 15 bis 20 Minuten. (mehr …)

Kommentar anzeigen

Tvindefossen & Stabkirche Hopperstad

Tvindefossen bei Voss

Tvindefossen bei Voss

Stabkirche Hopperstad in Vik am Sognefjord

Stabkirche Hopperstad in Vik am Sognefjord

27. Juni 2016

Wir müssen unsere Pläne ändern. Wie bei unserem Besuch in der Baronie Rosendal soll es auch in den kommenden Tagen in dieser Region regnen. Für uns kein geeignetes Wetter, die eigentlich geplante mehrtägige Wanderung über die Hardangervidda anzugehen. Was also dann?

Wir konzentrieren uns auf unser anderes großes Ziel, die Gletscherwanderung. Weiter nördlich und östlich soll das Wetter einen Tick besser sein. (mehr …)

Keine Kommentare

In der Baronie Rosendal

Baronie Rosendal

Baronie Rosendal

26. Juni 2016

Nach unserer gestrigen Gletschertour haben wir uns heute für Kultur entschieden und fahren noch einmal nach Rosendal und besuchen die Baronie Rosendal. Der angekündigte viele Regen hat uns bei der Entscheidung geholfen. Tatsächlich ist es aber nur wolkenverhangen; nur ab und zu kommen ein paar Tropfen runter. (mehr …)

Keine Kommentare

Bei der Himmelsscheibe von Nebra

Besucherzentrum Arche Nebra

Besucherzentrum Arche Nebra

9. Juni 2015

Schon als 2002 die ersten Meldungen über die seltsame Scheibe auftauchten, faszinierte uns diese weltweit älteste konkrete Darstellung des Himmels. Was stellt sie wirklich dar? Wozu benötigten die Menschen so etwas?

Doch obwohl bereits im Sommer 2007 das multimediale Ausstellungszentrum Arche Nebra in der Nähe des Fundortes eröffnet wurde, brauchten wir noch acht Jahre, bis wir uns aufmachten, die Geschichte und die Bedeutung dieses Objektes für uns zu entdecken. (mehr …)

Keine Kommentare

Oranienbaum – Stadt, Schloss und Schlossgarten

Der Orangenbaum auf dem Marktplatz - das Wahrzeichen von Oranienbaum

Der Orangenbaum auf dem Marktplatz – das Wahrzeichen von Oranienbaum

26. Juni 2015

Wir fahren vom Wörlitzer Park aus mit dem Rad das kurze Stück bis Oranienbaum. Auf dem historischer Marktplatz mit seinen vier Quartieren empfängt uns der schmiedeeisernem Orangenbaum, das Wahrzeichen der Stadt. Der Orangenbaum ist das Familienzeichen der Stadtgründerin und ersten Schlossherrin. Der Sockel sieht mitgenommen aus, doch die Orangen strahlen leuchtend in der Sonne. Erst später erfahren wir, dass es „nur“ eine Kopie ist. Das Orginal kann im Schloss besichtigt werden. (mehr …)

Keine Kommentare

Von Vachdorf über Kloster Rohr nach Meiningen

Kreyenberghütte Vachdorf

Kreyenberghütte

16.05.2014
6. Etappe Vachdorf – Meiningen, 12 km

Gestern hatten wir auf unserer Wanderung ohne Gepäck durch den Thüringer Wald das schöne Vachdorf erreicht. Bei strahlendem Sonnenschein starten wir heute im schönen Vachdorf zu unserer letzten Etappe. Zunächst geht es über die Werra und dann durch den Wald bergauf,  entlang an einer wunderschönen blühenden Wiese bis zur Kragnerhütte. Von hier haben wir einen schönen Blick auf Vachdorf und den Thüringer Wald. Bald  erreichen wir einen breiten Wanderweg (Kelter Erlebniswanderweg) der uns zunächst bergauf durch den Wald auf eine große Ebene mit Feldern führt. (mehr …)

Keine Kommentare

Von Schleusingen über Kloster Veßra nach Vachdorf

Kloster Veßra

Kloster Veßra

15.05.2014
5. Etappe Schleusingen – Vachdorf, 18 km

Gestern waren wir durch das Biosphärenreservat Vessertal nach Schleusingen gewandert. Heute verlassen wir Schleusingen in Richtung Rappelsdorf. In Rappelsdorf suchen wir nach dem richtigen Weg. Endlich sind wir der Meinung, den richtigen Weg gefunden zu haben und laufen guter Dinge voran. Nachdem wir allerdings über eine geraume Zeit keine Wanderzeichen mehr gesehen haben, werden wir unsicher. Außerdem wurde der Weg auch immer schlechter bis er dann ganz endete. (mehr …)

Keine Kommentare

Von Bad Blankenburg über Schwarzburg nach Sitzendorf

Strudeltopf im Schwarzatal

Strudeltopf im Schwarzatal

11.05.2014
1. Etappe Bad Blankenburg – Sitzendorf, 14 km

Nach der gestrigen Besichtigung von Bad Blankenburg beginnen wir heute bei gutem Wetter unseren ersten Wandertag. Zunächst geht es vorbei an einem größen Wanderwegweiser und orientieren uns, welche Wanderwege man von Bad Blankenburg erkunden kann. Wir laufen in Richtung Schwarzatal, durch das wir bis Schwarzburg laufen werden. (mehr …)

Keine Kommentare

Bad Blankenburg

Bad Blankenburg Marktplatz

Marktplatz

10.05.2014

In diesem Jahr führt uns die jährliche „Wanderung ohne Gepäck“ nach Thüringen. Wir wandern auf Goethes Spuren Bad Blankenburg über Ilmenau nach Meinigen. Am Anreisetag nutzen wir den Nachmittag für einen Rundgang durch Bad Blankenburg. Der kleine Ort mit seinen schmalen Gassen ist nett anzusehen. (mehr …)

Keine Kommentare

Naumburg: Töpfermarkt, Weinfest, Drehorgelfest und Dom

Naumburg: Töpfermarkt, Weinfest, Drehorgelfest und Dom

Naumburg entgegen des Uhrzeigersinns: Töpfermarkt, Weinfest, Drehorgelfest und Dom

30. und 31. August 2014

Naumburg mit allen Sinnen

Zum zweiten Mal fahren wir zu Weinfest und Töpfermarkt nach Naumburg. Wir nutzen die Gelegenheit, die schöne Stadt an der Saale mit vielen Sinnen zu genießen: Kulinarisch, ästhetisch, akustisch und kulturell. Eine solche Kombination von Weingenuss und Töpfereiangeboten kennen wir sonst nicht, schon gar nicht zusammen mit mittelalterlicher Hochkultur. Hinzu kommt das Drehorgelfest, das uns vor allem durch das schöne Abschlussbild mit den vielen alten Instrumenten gefällt.

Wir mögen die Weine aus der Saale-Unstrut-Region, wir umgeben uns gern mit schönen Dingen, und wir sind immer wieder aufs Neue von DER Uta begeistert. Kein Wunder also, dass wir wiedergekommen sind und wiederkommen werden. (mehr …)

Keine Kommentare

Verona: Castelvecchio & Ponte Scaligero

Ponte Scaligero I

Ponte Scaligero I

10. Juli 2014

Von der Basilika San Zeno kommend gehen wir zurück zum Castelvecchio, das Kastell der Scaliger. Für das Museum haben wir keine Muße. Um so mehr genießen wir die mittelalterliche Ponte Scaligero vom Castello über die Etsch. Die Brücke blieb fünf Jahrhunderte unversehrt. Welche moderne Brücke schafft das?

Die Schwalbenschwanzzinnen aus rotem Backstein leuchten in der immer wieder mal vorbrechenden Sonne. Die Ausblicke flußauf- und flußabwärts sind einfach toll. (mehr …)

Keine Kommentare