Auf dem Storchenwanderweg rund um den Beetzsee

Strohtrecker am Vielfruchthof Domstiftsgut Mötzow

Strohtrecker am Vielfruchthof Domstiftsgut Mötzow

30.6.2015

Der Beetzsee lockt uns schon lange. Heute ist ein Bilderbuchsommertag. Wir starten mit unseren Rädern in der Stadt Brandenburg an der Havel , nicht ganz im Zentrum, sondern etwas außerhalb, so dass wir bequem einen Parkplatz finden und die Räder abmontieren können. (mehr …)

Keine Kommentare

Von Stavanger nach Lysebotn

Gamle Stavanger (altes Stavanger) mit Kreuzfahrtschiffen im Hintergrund

Gamle Stavanger mit Kreuzfahrtschiffen im Hintergrund

20.6.2016

Wir stehen um 5:30 Uhr auf. Pünktlich gegen 6:30 Uhr  gehören wir zu den ersten, die unser Schiff, die MS Stavangerfjord von der Reederei Fjord Line, in Stavanger verlassen können. Norwegen empfängt uns in trüber und regnerischer Stimmung – und zu unserer Überraschung gar nicht in Stavanger. (mehr …)

Keine Kommentare

Von Stützerbach über das Biosphärenreservat Vessertal nach Schleusingen

Blick auf Breitenbach

Blick auf Breitenbach

14.05.2014
4. Etappe Stützerbach – Schleusingen, 17 km

Gestern waren wir auf dem Goethewanderweg von Ilmenau nach Stützerbach gewandert. Heute dauert es ein Weile, bis wir den richtigen Wanderweg für die Etappe gefunden haben. Wir irren eine Weile am Sportplatz von Stützerbach herum. Irgendwann finden wir dann aber den richtigen Weg. Zunächst geht es eine ganze Weile auf einem schönen Weg durch den Wald. (mehr …)

Keine Kommentare

Verona: Sant’Anastasia & Hügel Pietro

Weihwasserbecken in Sant’ Anastasia

Weihwasserbecken in Sant’ Anastasia

Regen über Verona

Regen über Verona

9. Juli 2014

Sant’Anastasia

Unser nächster Programmpunkt ist die Basilika Sant’Anastasia, die größte gotische Kirche Veronas. Die Dominikaner begannen mit dem Bau 1290 und beendeten ihn 1481. Den Namen hat sie von einer kleineren Kirche übernommen, die früher an ihrer Stelle stand. Gleich an den ersten Pfeilern im Innenraum fallen die beiden eigentümlichen Weihwasserbecken auf. Sie werden von Buckligen, den sogenannten „Gobbi“, getragen. (mehr …)

Keine Kommentare

Erste Begegnung mit Verona: Piazza delle Erbe & Dom Santa Maria Matricolare

Dom Santa Maria Matricolare

Dom Santa Maria Matricolare

8. Juli 2014

Am frühen Nachmittag sind wir in der Innenstadt von Verona, auf der Flucht vor dem katastrophalen Wetter rund um unser eigentliches Urlaubsziel, die Zugspitze. Dort oben soll Schnee fallen, unten gibt es Gewitter und stürmischen Regen bei maximal 14 Grad. In Verona gibt es wenigstens ab und zu Sonne, vor allem aber 10 Grad mehr. (mehr …)

Keine Kommentare

Wawel – Die ehemalige Residenz der polnischen Könige in Krakau

Wawel in Krakau: Kathedrale

8. Juni 2014

Später als gedacht, also erst mit den tatsächlichen Besucherströmen schaffen wir es auf den Wawel. Wir brauchen auch länger als geplant, bereuen jedoch keine einzige Minute. (mehr …)

Keine Kommentare

Krakau: Die Altstadt, Tuchhallen und Veit-Stoss-Altar

Krakauer Hochaltar von Veit Stoss in der Marienkirche

Krakauer Hochaltar von Veit Stoss in der Marienkirche

7. Juni 2014

Das Kraków (deutsch: Krakau) eine angesagte Stadt sei, das hatten wir ja schon gehört. Dass Sie aber so voller Leben ist, das hatten wir nicht geahnt. Die Altstadt quilt über von jungen und alten Menschen, von Einheimischen und Touristen. (mehr …)

Keine Kommentare

Kurzer Spaziergang durch Tangermünde

Fachwerkhäuser in Tangermünde

Fachwerkhäuser in Tangermünde

24. Mai 2014

Unsere Tour mit der Kirchengemeinde Borkheide/Borkwalde führt uns vom Kloster Jerichow weiter über die Elbe ins nahegelegene Tangermünde. Unser erster Weg führt uns in die im Stil der norddeutschen Backsteingotik errichtete St. Stephanskirche. (mehr …)

Keine Kommentare

Kloster Jerichow

Blick vom Klostergarten auf die Klosteranlage

Blick vom Klostergarten auf die Klosteranlage

24. Mai 2014

Die Kirchengemeinde Borkheide/Borkwalde plante einen Ausflug zum Kloster Jerichow und nach Tangermünde. Wir schließen uns an. Voller Neugierde und gut gelaunt erreichen wir den Ort südöstlich von Tangermünde in Sachsen-Anhalt, ganz in der Nähe der Elbe. (mehr …)

Kommentar anzeigen

Impressionen aus dem Grumsiner Forst

Geheimnisvoller Grumsiner Forst

Geheimnisvoller Grumsiner Forst

15. Juni 2013

Vormittag waren wir auf den Spuren von Ernst Neumann unterwegs, am Nachmittag wenden wir uns wieder mehr der Natur zu. Wir fahren mit dem Auto nach Altkünkendorf, um von dort aus dem Weltnaturerbe in Brandenburg unsere Aufwartung zu machen, dem Grunsiner Forst. (mehr …)

Keine Kommentare

„Er war ein Lehrer“ – Zu Besuch in Reckahn

"Er war ein Lehrer"

„Er war ein Lehrer“

12. Juli 2013

Das hätten wir längst tun sollen, uns die Zeit nehmen und die knappe halbe Stunde nach Reckahn rüber fahren. Der Besuch des Schlosses des Aufklärers und Schulreformers Friedrich Eberhard von Rochow (1734-1805) und seiner Frau Christiane Louise von Rochow (1734 – 1808) sowie des Schulmuseums Reckhan lohnen sich. Bevor wir aber das Schloss und das darin befindliche Museum betreten, sehen wir uns ein wenig in der Umgebung um. (mehr …)

Kommentar anzeigen

Spaziergang im Park Sanssouci

Ohne Sorge

Ohne Sorge

19. Mai 2013

Für uns ist es eine Wiederbegegnung mit einer lange vertrauten Landschaft, eine Auffrischung der Erinnerungen im Vorbeigehen. (mehr …)

Keine Kommentare

Kirschenland bei Basel

Pferd vor blühenden Kirschen

Pferd vor blühenden Kirschen

7.4.2012

Am Nachmittag fahren wir mit der Tram hinaus ins Basler Land, fast bis nach Dornach, genauer nach Arlesheim. Die Natur ist hier im Kirschenland mindestens drei Wochen weiter als bei uns in der Nähe von Berlin. Die Kirschbäume stehen in voller Pracht, ja, die ersten Blüten sind schon wieder verblüht.

Wir wollen „nur“ ein wenig die Natur genießen, die Zeit ist außerdem knapp, also lassen wir die Burgruine Birseck links liegen und „begnügen“ uns mit der Ermitage. Diese ist mit 40 Hektar immerhin der größte englische Landschaftsgarten der Schweiz. (mehr …)

Keine Kommentare

Auf Papageitauchersafari in Reykjavík

11. Juli 2012

Zwei Papageitaucher

Zwei Papageitaucher

Hallgrímskirkja in Reykjavík

Hallgrímskirkja

Islands Hauptstadt Reykjavík, unser heutiges Reiseziel, erscheint uns als pulsierende Metropole, obwohl sie nur etwas über 100.000 Einwohner hat. Die Kaffees sind voll, die Menschen genießen die Sonne. Menschen sitzen auf Bänken und auf dem Rasen. Überall sind Touristen, und die typischen Touristenläden, die hier auch nicht besser sind als sonst in der Welt. Welche ein Kontrast zu gestern! (mehr …)

Keine Kommentare

Bei Ötzi in Bozen

Anstehen für Ötzi in Bozen

Anstehen für Ötzi

20. Juli 2011

Heute ist das Wetter sehr einfach gestrickt: es regnet und regnet, und danach regnet es. Für uns eine wunderbare Gelegenheit, ein altes Versäumnis nachzuholen: Wir fahren nach Bozen zur ältesten Mumie der Welt. Tatsächlich lohnt sich die über zweistündige Anreise und das rund einstündige Anstehen. Ötzi beeindruckt in vielerlei Hinsicht: (mehr …)

Kommentar anzeigen