Zur farbenprächtigen heißen Quelle im Hengill Geothermalgebiet, Hveragerði

Bunte Quelle

Bunte Quelle

Badestelle im heißen Bach von Hveragerdi

Badestelle im heißen Bach

10. Juli 2012

Nach den beeindruckenden Kerlingarfjöll und Hveradalir gestern steht auch heute wieder ein Geothermiegebiet auf unserem Programm. Zum dritten Mal unsere Lieblingswanderung: Zum heißen Bach bei Hveragerdi im Vulkansystem Hengill. Es wird eine Tour mit vielem Wiedererkennen, aber auch mit Neuentdeckungen. Und eine Tour bei idealem Wetter. Wieder benötigen wir viel mehr Zeit als geplant. Es ist einfach zu schön.

Wanderung ins Hengill-Gebiet

Gegen 11 Uhr starten wir in Hveragerði am Parkplatz ein Stück weit hinter dem Sportplatz. Wir überqueren den kleinen Bach auf der Holzbrücke. Aber schon danach gibt es die ersten Überraschungen. Die zwei Wandertafeln sind neu. Das Loch mit dem kochenden Wasser und die Fumerole sind viel größer als wir es in Erinnerung haben. (mehr …)

Keine Kommentare

Geothermie in Island: Kerlingarfjöll und Hveradalir

Hochtemperaturgebiet Hveradalir in den Kerlingarfjöll

Hochtemperaturgebiet Hveradalir in den Kerlingarfjöll

9. Juli 2012

Auf der Rückfahrt von Hveravellir biegen wir irgendwann auf der Kjölur Richtung Osten ein. Es soll zu einem Thermalgebiet mitten im Schnee gehen: Hveradalir. Die schwierigen Furten, die unser Reiseführer ankündigt, sind inzwischen überbaut. Doch zunächst haben wir einige Mühe, das Gebiet zu finden. An einem Touristencamp wollen wir eigentlich schon umkehren, zu steil erscheint uns die nachfolgende Straße bergauf zu gehen. Ob überhaupt noch etwas kommt? (mehr …)

Keine Kommentare

‪Vulkan Hekla‬, Hochtemperaturgebiete ‪Hveragerði‬ sowie ‪Haukadalur‬ mit Geysir ‪Strokkur‬

Heißer Boden in Hveragerdi

Heißer Boden

6. Juli 2012

Nach der gestrigen Wanderung entlang der Skoga steht der heutige Tag im Zeichen von Haube (isländisch: Hekla) und Butterfass (isländisch: Strokkur).

Besuch beim Vulkan Hekla

Auf der Tour von einem Ferienhaus zum nächsten fahren wir als erstes zum Hekla Centrum in Leirubakki. Es ist eine kleine, aber eindrucksvolle Ausstellung. Man bekommt übersichtlich die verschiedenen Informationen präsentiert, sogar, wie sich die Hekla wahrscheinlich in Zukunft entwickeln wird. Man sieht die verschiedenen Ausbrüche des Vulkans, der als einer der aktivsten Vulkane Islands gilt. (mehr …)

Keine Kommentare

Leirhnjúkur (Krafla) und Goðafoss

Lavafeld und Nebel

Lavafeld und Nebel

13. Juli 2009

Heute Morgen regnet es. Die Berge auf der anderen Seite des Fjordes reichen jetzt bis in die Wolken. Wir buchen die Walsafari für morgen und machen uns auf zum Vulkan Krafla, genauer, zu dem geothermischen Gebiet in seiner Nähe, Leirhnjúkur. Leirhnjúkur ist Teil der Caldera der Krafla und die abgefahrendste Landschaft, die ich in meinem Leben bisher gesehen habe. (mehr …)

Keine Kommentare

Námaskarð, Hverfjall, Myvatn

Farbenspiel bei Námaskarð

Farbenspiel bei Námaskarð

12. Juli 2009

Unser Ziel ist heute die Gegend um den berühmen Myvatn, den Mückensee. Vor allem reizt uns Námaskarð, eines der bekanntesten Geothermalgebiete Islands. Vielleicht schaffen wir es ja auch noch auf den Hverfjall, einen eindrucksvollen Krater eines (hoffentlich) erloschenen Vulkans. Dorthin fahren wir zunächst wieder durch eine Landschaft, braun und grau und fahl wie Asche. Manchmal, manchmal bringen lilablaue Lupinenfelder Farbe in die Landschaft. Am Myvatn wenden wir uns zunächst nach Osten und erreichen Námaskarð. (mehr …)

Keine Kommentare