Eifelsteig: Von Einruhr über Vogelsang nach Gemünd

Urfttalsperre

Urfttalsperre

Ausblick im Nebel

Ausblick im Nebel

02.05.2012

22 km, bergauf 620 m, bergab 570 m – Es ist trüb. Beim Loswandern betrachten wir skeptisch den Himmel. Wir ahnen Schlimmes für den heutigen Tag auf dem Eifelsteig! Aber noch sind wir gut gelaunt und wandern los. Es geht ein Stück durch den Wald und gehen bald hinunter zum Obersee.

Wir passieren eine Schiffanlegestelle und erreichen das Tor des ehemaligen Truppenübungsplatzes Dreiborner Hochfläche. Hinweisschilder machen uns ausdrücklich darauf aufmerksam, dass der Weg nicht verlassen werden sollte, da sich möglicherweise noch Munitionsreste in der Umgebung befinden könnten.

Erst geht es oberhalb des Obersees, dann direkt am Ufer des Sees entlang. Es wird immer trüber. Es ist einfach nur grau. Aber irgendwie hat es auch etwas Mystisches. Leider lässt der Regen tatsächlich nicht lange auf sich warten. (mehr …)

Keine Kommentare

Eifelsteig: Von Monschau nach Einruhr

Haushecke in Höfen

Haushecke in Höfen

01.05.2012

24 km, bergauf 695 m, bergab 710 m – Auch heute wandern wir bei Sonnenschein los, steigen bergauf und können noch einmal einen fantastischen Blick über die Dächer von Monschau werfen.

Wir laufen zunächst auf einem schmalen Waldweg bis zum Perlenbachtalsperre und kommen über eine Hochfläche zum Nationalparktor nach Höfen. (mehr …)

Keine Kommentare

Eifelsteig: Von Kornelimünster nach Roetgen

Logo des Eifelsteigs

Logo des Eifelsteigs

29.04.2012

Ca. 15 km, bergauf ca. 400 m, kurz, aber abwechslungsreich – Am Morgen geht es mit dem Bus nach Aachen/Kornelimünster. Hier beginnt unser erster Wandertag auf dem Eifelsteig, nach Roetgen. Mit 15 km ist er recht kurz.

Kornelimünster

Daher lassen wir uns Zeit und sehen uns den kleinen Stadtteil von Aachen an. Es lohnt sich. Wir sind ganz beeindruckt von dem wunderschönen Marktplatz mit den kleinen alten Häusern, teilweise mit Feldsteinen erbaut und liebenswert gestaltet. Sehenswert sind die frühere Reichsabtei, die jetzt zeitgenössische Kunst aus Nordrhein-Westfalen beherbergt und die Pfarrkirche. Kornelimünster war ein bedeutendes Pilgerzentrum und pflegt auch heute noch die Tradition der Wallfahrten. (mehr …)

Keine Kommentare