Von Engelhartszell mit Stift Engelszell entlang der Donau nach Wesenufer

Rückblick nach Engelhartszell
Rückblick nach Engelhartszell

24.05.2011

10 km, Auf- und Abstieg je ca. 170 m – Diese recht kurze Etappe führt uns fast immer parallel zur Donau. Aber bevor wir Engelhartszell verlassen, wo wir gestern angekommen waren, besichtigen wir zunächst die Kirche des Stiftes Engelszell.

Stift Engelszell

Die Kirche wurde Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut. Überrascht sind wir von der modernen Deckengestaltung. Diese wurde erst 1957 nach einer früheren Beschädigung geschaffen. Wir sehen uns noch ein wenig in dem kleinen Laden an der Klosterpforte um, in dem u. a. Klosterliköre und Käse angeboten werden.

Entlang der Donau nach Wesenufer

Dann geht es weiter. Das Wetter ist herrlich, die Sonne scheint, und es ist warm. Der Kößlbach rauscht vor sich hin. Bereits am frühen Nachmittag kommen wir in Wesenufer an. Nach einer gemütlichen Kaffeepause sehen wir uns den Ort an und laufen am gegenüberliegenden Ufer der Donau entlang. Wir genießen ganz einfach die Ruhe und die schöne Landschaft.

Spruch des Tages:

Wandern ist die vollkommenste Art der Fortbewegung, wenn man das wahre Leben entdecken will. Es ist der Weg in die Freiheit. (Elizabeth von Armin, Elizabeth auf Rügen)

Morgen wandern wir weiter nach Schlögen.

Stiftskirche Engelszell - Kirche Stift Engelszell
Stiftskirche Engelszell
Blick in die Kirche von Stift Engelszell
Blick in die Stiftskirche
Deckengestaltung in der Kirche von Stift Engelszell
Deckengestaltung Stiftskirche
Bienenhaus am Donausteig
Bienenhaus
Bienenwaben am Donausteig
Bienenwaben
Blick auf die Donau
Donaublick
Erdbeeren und Mohn
Erdbeeren und Mohn
Entlang der Donau
Entlang der Donau
Marienkapelle
Marienkapelle
Blick auf die Donau
Blick auf die Donau
Kleiner Kößlbach
Kleiner Kößlbach
Schiffsverkehr auf der Donau
Schiffsverkehr
Blick über die Donau auf Wesenufer
Blick auf Wesenufer
Seminarkultur an der Weser
Seminarkultur an der Weser

Aufrufe: 5

Thanks! You've already liked this
No comments