Hillesheim am Eifelsteig

Krimihotel
Krimihotel

27.05.2013
In diesem Jahr haben wir uns noch einmal für eine Wanderung auf dem Eifelsteig entschieden. Wir möchten unbedingt den Abschnitt der Vulkaneifel erkunden. So haben wir uns für fünf Etappen ab Hillesheim bis Bruch entschieden. Der letzte Abschnitt unserer Anreise ist ein wenig aufregend, weil wir erst einmal umherirren, um den richtigen Abfahrtspunkt für die Busfahrt von Jünkerath nach Hillesheim zu finden. Irgendwie gelingt es uns doch rechtzeitig zur Abfahrt des Busses. In Hillesheim erwartet uns strahlender Sonnenschein. Wir sind froh, weil es während der langen Anfahrt doch häufig regnete und wir schon Schlimmes befürchteten. Wir gehen auch gleich zu unserer Unterkunft, dem Gästehaus Kloep, wo wir uns bei Kaffee und Kuchen stärken. Dann erkunden wir den Ort.

Hillesheim

Hillesheim hat eine wunderschön sanierte Altstadt. Wir schlendern an der Kirche St. Martin vorbei, betrachten die kleinen schönen bunten Häuser und gelangen zur alten Stadtmauer. Dort befindet sich auch ein Freilichttheater. Es ist sicher sehr reizvoll, vor einer so schönen Kulisse Theatervorstellungen zu erleben. Wir gehen auf dem Wehrgang der Stadtmauer von Hillesheim entlang. Die Ausblick ist bezaubernd. Wir schlendern noch ein wenig umher. Die Grünanlagen sind außerordentlich gut gepflegt, auch sonst ist die Stadt sehr sauber. Leider haben die Gaststätten mehrheitlich Ruhetag, aber das Krimihotel ist geöffnet. Nachdem wir ausgiebig die Gaststätte besichtigt haben, die ganz auf Krimis ausgerichtet ist, speisen wir sehr lecker, voller Vorfreude auf die kommende Wanderwoche.

Unsere Unterkunft in Hillesheim
Unsere Unterkunft
Zunftbaum
Zunftbaum
Historische Altstadt
Historische Altstadt
Freilichtbühne
Freilichtbühne
Blick  zur Kirche
Blick zur Kirche
Stadtmauer von Hillesheim
Stadtmauer von Hillesheim
Blick von der Stadtmauer
Blick von der Stadtmauer
eingebaute Stadtmauer
eingebaute Stadtmauer
Im Krimihotel
Im Krimihotel
Speisekarte
Speisekarte

 

Hits: 0

Thanks! You've already liked this
No comments