Kurzbesuch in Zürich und am Zürichsee

Großmünster & Limmat
Großmünster & Limmat

6.4.2012

Wir haben nicht viel Zeit in Zürich, einige Stunden nur. Für einen ersten, flüchtigen Eindruck von der größten Stadt der Schweiz reichen sie. Unseren kleinen Bummel durch die Stadt beginnen wir am kleinen Botanischen Garten, der gerade dabei ist, die Winterstarre abzuschütteln. Die Natur ist hier viel weiter als bei uns zu Hause, überall blühen Sträucher und Bäume, zeigt sich das zarte, frische Grün der neuen Blätter.

Am Zürichsee

Vom Botanischen Garten aus erreichen wir ungefähr in Höhe des Zürichhorns zuerst das Centre Le Corbusier mit dem Heidi-Weber-Museum und den Zürichsee. Wir genießen die wärmende Sonne und den Frühling und schlendern die Uferpromenade entlang stadteinwärts. Das Völkchen, das mit uns den Osterfreitag hier genießt, ist wahrhaft bunt. Man sieht aufgetakelte Madonnen in Stöckelschuhen, Punker, Jogger, jovial dreinblickende ältere Herren, vor allem viele junge Menschen, die miteinander diskutieren oder einfach am Ufer sitzen und ein Buch lesen. Überraschend finde ich die Badeanstalten mitten in der Stadt. Tatsächlich macht der Zürichsee einen klaren und sauberen Eindruck.

Centre Le Corbusier
Centre Le Corbusier
Tafel am Centre Le Corbusier
Tafel am Centre Le Corbusier
Zürichsee I
Zürichsee I
Ufer des Zürichsees I
Ufer des Zürichsees I
Zürichsee II
Zürichsee II
Blick über den Zürichsee I
Blick über den Zürichsee I
Ufer des Zürichsees II
Ufer des Zürichsees II
Henry Moore: Sheep Piece I
Henry Moore: Sheep Piece I
Magnolienblüte
Magnolienblüte
Henry Moore: Sheep Piece II
Henry Moore: Sheep Piece II
Henry Moore: Sheep Piece III
Henry Moore: Sheep Piece III
Magnolienblüten
Magnolienblüten
Zürichsee III
Zürichsee III
Buntes Café
Buntes Café
Fontäne im Zürichsee
Fontäne im Zürichsee
Blick zur Altstadt
Blick zur Altstadt
Bootschule
Bootschule
Uferpromenade
Uferpromenade
Blick zur Quaibrücke I
Blick zur Quaibrücke I
Blick zur Quaibrücke II
Blick zur Quaibrücke II

Auf der Quaibrücke wechseln wir die Seite. Vorbei am großen Stadthaus gehen wir weiter Richtung Bahnhof, mal entlang des Sees, mal durch die nahe gelegenen engen Gassen. Auf dem Lindenhof machen wir etwas länger Rast und genießen die Aussicht von einem der ältesten Teile Zürichs. Hier schworen die Züricher 1798 den Eid auf die helvetische Verfassung. Am Brunnen mit der Statue der heldenhaften Zürcherin beobachten wir eine Taube, wie sie geschickt vom Brunnenwasser trinkt.

Natürlich begutachten wir auch die bekannte Bahnhofstrasse mit ihren exquisiten Läden. Nichts für uns, weder vom Geldbeutel noch von den angebotenen Sachen her, auch nicht von der Kultur des Sehen und Gesehenwerdens. Man spürt, dass Zürich als teuerste Stadt der Welt gilt.

Limmat und Altstadt von Zürich

Wir wechseln wieder die Seite des Zürichsees, genauer, wir überqueren dessen Ausfluss, den Limmat, und schlendern durch die Altstadt von Zürich. Jeder Bürgermeister in der Jahrhunderte langen Geschichte der Stadt scheint eine Gedenktafel an seinem Wohnhaus erhalten zu haben. Überhaupt die alten Häuser. Man spürte wie in anderen Städten der Schweiz auch, was es bedeutet, wenn ein Land so lange von Kriegen verschont blieb. Fast jedes einzelne Haus könnte auch in Deutschland stehen, in der Summe und im Arrangement ergeben sie ein Ensemble, dass man so in Deutschland wohl vergebens suchen würde.

Der Grossmünster, die große Kirche des Reformators Ulrich Zwingli, ist leider wegen eines Konzertes geschlossen. Da wir zudem fußmüde sind, setzen wir uns in eines der urigen Kaffees und trinken und essen eine Kleinigkeit. Trotz der zahlreichen Kneipen, Restaurants und Kaffees ringsum finden wir nur mit Mühe einen Platz.

Grossmünster I
Grossmünster I
Bauschänzli I
Bauschänzli I
Bauschänzli II
Bauschänzli II
Badeanstalt
Badeanstalt
Limmatquai I
Limmatquai I
Stadthaus & Fraumünster
Stadthaus & Fraumünster
Grossmünster & Wasserkirche
Grossmünster & Wasserkirche
Denkmal für Hans Waldmann
Denkmal für Hans Waldmann
Grossmünster II
Grossmünster II
Grossmünster III
Grossmünster III
Limmat I
Limmat I
Zunfthaus
Zunfthaus
Gasse zum Limmat
Gasse zum Limmat
Skulptur
Skulptur
Limmat II
Limmat II
Kleiner Brunnen
Kleiner Brunnen
Gasse zum Bahnhof
Gasse zum Bahnhof
Limmat III
Limmat III
Schmales Haus
Schmales Haus
Altstadt von Zürich I
Altstadt I
Altstadt von Zürich II
Altstadt II
Aufgang zum Lindenhof
Aufgang zum Lindenhof
Fenstergestaltung I
Fenstergestaltung I
Fenstergestaltung II
Fenstergestaltung II
Treppengestaltung
Treppengestaltung
Brunnen
Brunnen
Lindenhof mit Brunnen
Lindenhof mit Brunnen
Durst
Durst
Blick vom Lindenhof auf Zürich I
Blick vom Lindenhof I
Blick vom Lindenhof auf Zürich II
Blick vom Lindenhof II
Blick vom Lindenhof auf Zürich III
Blick vom Lindenhof III
Lindenhof I
Lindenhof I
Lindenhof II
Lindenhof II
Lindenhof III
Lindenhof III
Marktlücke
Marktlücke
Limmat IV
Limmat IV
Blick zum Hauptbahnhof
Blick zum Hauptbahnhof
Pestalozzi-Denkmal
Pestalozzi-Denkmal
Innenstadt von Zürich
Innenstadt
Prächtige Balkone
Prächtige Balkone
Detail I
Detail I
Detail II
Detail II
Altstadt von Zürich III
Altstadt III
Fraumünster
Fraumünster
Rathausbrücke
Rathausbrücke
Modell des Grossmünster
Modell des Grossmünster
Zwingliplatz I
Zwingliplatz I
Am Grossmünster
Am Grossmünster
Münsterbrücke
Münsterbrücke
Grossmünster IV
Grossmünster IV
Zwingliplatz II
Zwingliplatz II
Altstadt von Zürich IV
Altstadt IV
Altstadt von Zürich V
Altstadt V
Altstadt von Zürich VI
Altstadt VI
Altstadt von Zürich VII
Altstadt VII
Altstadt von Zürich VIII
Altstadt VIII
Dreisprachige Schweiz
Dreisprachige Schweiz

Unterhalb des Uetliberges

Nach dieser kleinen Erfrischung fahren wir mit der Straßenbahn an die westliche Häusergrenze von Zürich und spazieren auf den bewaldeten Anhöhen unterhalb des Uetliberges und genießen die Natur. Die kleine Weltstadt liegt uns zu Füßen.

Blick auf Zürich
Blick auf Zürich
Blick auf den Zürichsee
Blick auf den Zürichsee
Bärlauchwald
Bärlauchwald
Wanderweg
Wanderweg
Bärlauchwald II
Bärlauchwald II
Bärlauch
Bärlauch

[wpmaps]

Aufrufe: 12

Thanks! You've already liked this
No comments