Schleierwasserfall am Wilden Kaiser

Wilder Kaiser - Schleierwasserfall
Schleierwasserfall

18. Juni 2011

Der Morgen empfängt uns mit prasselndem Regen. Die Wolken hängen tief, der Wilde Kaiser ist genauso zu sehen wie der Zahme Kaiser, der jenseits dieses Gebirgszuges liegt, nämlich gar nicht. Wir nutzen die Zeit, um uns in Going umzusehen. Doch sobald sich die ersten helleren Wolken im Grau des Himmels zeigen, machen wir uns auf die Socken.

Zuvor machen wir jedoch eine kleine Entdeckung.

Apotheke in Going für den Film “Der Bergdoktor”

Ich benötige eine Apotheke. Nichts leichter als das, gleich bei uns um die Ecke, am Kirchplatz leuchtet das Apothekenzeichen. Doch: siehe Fotos!

Apotheke für den Film "Der Bergdoktor"
Kulisse!
Falsche Apotheke in Going
Apotheke?

In Ellmau finden wir, was wir wollen. Dann endlich geht es los. Aufgrund der Wetterlage trauen wir uns nur eine kleinere Tour zu. Wir wählen den Schleierwasserfall. Um nicht ewig durch die Ortschaft zu wandern, fahren wir bis Hüttling. Dort gibt es einen kleinen Parkplatz, auf dem wir das Auto stehen lassen. Dann folgen wir dem Forstweg hoch zum Wasserfall. Immer mal wieder bieten sich gute Ausblicke auf das Tal und auf den Wilden Kaiser.

Am Schleierwasserfall am Wilden Kaiser

Einmal sehen wir von Ferne schon den Schleierwasserfall. Ein dünnes Bändchen Wasser stürzt sich viele Meter ins Tal

Am Ende des Forstwegs geht es einen kleinen Klettersteig hinauf zum Wasserfall. Hier kann es auch einmal glatt werden, vor allem, wenn es nass ist. Das werden wir runterzu merken. Doch erst einmal langen wir bei dem Wasserfällchen an, das in Norwegen kaum einen Namen bekommen hätte, hier aber doch durchaus gefällt. In weiten Wehen fällt das Wasser herunter, getrieben vom Wind mal näher, mal weiter weg von uns. Am schönsten ist es, unter einem Felsvorsprung direkt hinter dem Wasserfall durch den Schleier fallenden Wassers ins Tal zu schauen. Trotz des trüben Wetters reicht der Blick weit.

Mit uns sind zwei Tschechen hinauf gestiegen, die sich jetzt an das Klettern machen. Sie wollen direkt neben dem Wasserfall hinauf. Dabei müssen sie auch einen Felsüberhang überwinden. Eine beeindruckende Sache. Leider können wir nicht warten. Es fängt wieder heftiger an zu regnen, so dass wir auch darauf verzichten, weiter zur Ackerlhütte aufzusteigen. Stattdessen steigen wir hinunter zur Jausestation Graspoint Niederalm. Unsere Enttäuschung ist groß, als diese trotz der Ankündigung am Ausgangspunkt unserer Wanderung geschlossen ist. Keine kühle Milch, keine Buttermilch, kein Hollasaft, kein Brettl. Dann eben nicht. Zum Glück hat uns der Lanzenhof in Going, in dem wir unser Quartier haben, zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

Links und rechts Lanzenhof in Going
Links und rechts Lanzenhof
Segen auf den Weg
Segen auf den Weg
Kirche Going
Goinger Kirche
Typisches Alpenhaus in Going
Typisch
Brunnenfigur in Going
Brunnenfigur
Wilder Kaiser im Nebel
Kaiser im Nebel I
Wilder Kaiser in den Wolken
Kaiser im Nebel II
Kapelle am Wilden Kaiser
Kapelle
Segen am Wanderweg
Segen am Weg
Staustufe und Wanderweg
Staustufe
Wo ist der Wasserfall?
Wo ist der Wasserfall?
Schleierwasserfall in der Ferne
Schleierwasserfall I
Lichtung
Lichtung
Rote Bank
Rote Bank
Holzstapel am Wanderweg zum Schleierwasserfall
Holzstapel
Lockstoff-Falle für Borkenkäfer
Käferfalle
Schleierwasserfall
Schleierwasserfall II
Schleierwasserfall
Schleierwasserfall III
Schleierwasserfall
Schleierwasserfall IV
Schleierwasserfall
Schleierwasserfall V
Blick durch den Schleierwasserfall ins Land
Schleierwasserfall VI
Schleierwasserfall
Schleierwasserfall VII
Aussicht
Aussicht
Rote Bank
Rote Bank II
Jausestation Graspoint Niederalm: Unerwartet geschlossen
Unerwartet geschlossen
Hummel auf Diestel
Hummel auf Diestel I
Hummel auf Diestel
Hummel auf Diestel II

In Ellmau (Wilder Kaiser)

Später machen wir uns noch auf nach Ellmau. Den Ort wollten wir uns sowieso ansehen, und heute passt es angesichts des Wetters ganz gut. Auf uns wirkt der Ort zu touristisch, um interessant sein zu können. Going ist zwar auch ein Touristenort, aber nicht so überversorgt wie Ellmau. Auch die Speisekarten in den beiden Wirtshäusern im Goinger Ortszentrum sagen uns persönlich mehr zu.

Essen im Lanzenhof in Going

Abends essen wir im Lanzenhof. Der Hof ist urig, hier trinken auch Einheimische ihr Bierchen, und das Essen ist erstaunlich gut. Es ist wohl diese Mischung, die den Lanzenhof anziehend macht. Immerhin waren außer uns auch Persönlichkeiten wie der erste Österreicher im Weltall, Franz Viehböck, oder Christiaan Barnard, der die erste Herztransplantation durchgeführt hat, außerdem der Moderator Thomas Gottschalk, der Rennfahrer Ralf Schumacher und viele andere bekannte Persönlichkeiten hier. Uns hat diese Mischung jedenfalls auch überzeugt.

Aufrufe: 3

Thanks! You've already liked this
No comments