Zur Rhododendronblüte in den Wörlitzer Park

Rhododendron- und Azaleenblüte im Wörlitzer Park

Rhododendron- und Azaleenblüte im Wörlitzer Park

25. Mai 2015

Das haben wir uns schon so lange vorgenommen: Wieder einmal zur Rhododendronblüte in den Wörlitzer Park. Der Park selbst lohnt den Besuch zu jeder Jahreszeit. Doch wenn seine unzähligen Rhododendronsträucher blühen, wird er zu einem noch besonderen Erlebnis als sonst.

Gierseilfähre Coswig

Wir nähern uns dem Park von Coswig her. An der Elbe warten wir auf die Gierseilfähre und beobachten das Treiben am Fluß. Dann setzen wir über. Eine kleine Straße bringt uns nach Wörtlitz.

Fähre bei Coswig

Fähre bei Coswig

Coswig an der Elbe

Coswig an der Elbe

Blick über die Elbe auf Schloss Coswig

Schloss Coswig

Gasthaus Fährhaus in Coswig

Gasthaus Fährhaus

Gierseilfähre Coswig

Gierseilfähre Coswig

Wörlitzer See und Neumarks Garten

Den Wörlitzer Park betreten wir in den Nähe von Neumarks Garten, eine Insel benannt nach einem der beiden großen Gärtner des Parkes, nach Johann Christian Neumark.

Sofort umgibt uns die wunderbare Mischung aus Natürlichkeit und künstlerischer Gestaltung, aus Ruhe und Tourismusattraktion, die für den berühmten Park so charakteristisch ist. Wir blicken hinüber zum Schloss Wörlitz und genießen das Treiben. Am Weg um den den See wirbt der Falkner Jim Ohle so nett für seine Flugshow, dass wir sehr bedauern, dafür heute keine Zeit zu haben. Aber für den nächsten Besuch werden wir die Show fest einplanen.

In einem weiten Bogen nähern wir uns dem Schloss Wörlitz, das der Baumeister Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff zwischen 1769 und 1773 errichtete.

Wörlitz

Wörlitz

Versteckte Skulptur

Versteckte Skulptur

Wörlitzer See

Wörlitzer See I

Rousseau-Insel im Wörlitzer Park

Rousseau-Insel

Wörlitzer See

Wörlitzer See II

Schwanenfamilie auf dem Wörlitzer See

Schwanenfamilie

Schwanennachwuchs

Schwanennachwuchs

Blick zum Schloss Wörlitz

Blick zum Schloss Wörlitz

Am Wörlitzer See

Am Wörlitzer See

Falkner Jim Ohle

Falkner Jim Ohle

Schloss Wörlitz

Schloss Wörlitz I

Baum im Kübel

Baum im Kübel

Detail am Schloss Wörlitz

Detail am Schloss

Schloss Wörlitz

Schloss Wörlitz II

Graues Haus im Wörlitzer Park

Graues Haus

Schloss Wörlitz

Schloss Wörlitz III

St.-Petri-Kirche und Bibelturm

Vom Schloss aus, das als Gründungsbau des deutschen Klassizismus gilt, gehen wir weiter zur ursprünglich romanischen, später neugotisch umgebauten Kirche mit ihrem Bibelturm. Letzterer wird seit einigen Jahren so genannt, seit dort Ausstellungen zu religiösen Themen stattfinden.

St.-Petri-Kirche und Bibelturm im Park Wörlitz

St.-Petri-Kirche und Bibelturm

St.-Petri-Kirche und Bibelturm im Wörlitzer Park

St.-Petri-Kirche und Bibelturm

St.-Petri-Kirche im Wörlitzer Park

St.-Petri-Kirche

Kastanienbaum an der St.-Petri-Kirche im Wörlitzer Park

Kastanienbaum

Rote Kastanienblüte

Rote Kastanienblüte

Küchen- und Wirtschaftsgebäude im Wörlitzer Park

Küche und Wirtschaft

Treppenstufen im Wörlitzer Park

Treppenstufen

Felseninsel Stein und Villa Hamilton

Verlockende Werbung

Verlockende Werbung

Langsam schlender wir weiter am Wörlitzer See – bis ein herrlicher Duft in unserer Nase kitzelt: Roland`s Räucherforelle. Der pfiffige Koch vom Gasthaus Seeblick in der Amtsgasse hat seinen Räucherofen direkt an den Zaun zum Park aufgestellt. Zufällig gibt es genau an dieser Stelle einen Durchbruch durch den Zaun.

Wörlitzer-Park-034Eine Kombination, der wir nicht widerstehen können. Wir lassen uns die frisch geräucherte, noch warme Forelle mit Kartoffelsalat schmecken. Was will der Mensch mehr?

Gut gesättigt schlendern wir weiter ans Ende des Wörlitzer Sees, der eigentlich ein Altarm der Elbe ist. Dort steht die künstliche Felseninsel Stein, die von Fürst Leopold III. Friedrich Franz in Erinnerung an seinen Aufenthalt In Neapel gebaut wurde. Die Insel beherbert unter anderem Felsengänge, Grotten, zwei Tempel und ein Amphitheater. Auf dem Felsen thront die Villa Hamilton, benannt nach dem schottischen Diplomat, Kunstsammler und Vulkanologe William Hamilton. Gekrönt wird das ganze Ensemble von einem künstlichen Vulkan, der zu besonderen Anlässen tatsächlich Feuer speien kann.

Wiese am Wörlitzer See

Wiese am Wörlitzer See

Wörlitzer See

Wörlitzer See I

Am Ufer

Am Ufer

Stockente

Stockente

Wörlitzer See

Wörlitzer See II

Gelbe Blüte

Gelbe Blüte

Schlender zur Felseninsel Stein

Schlender zur Felseninsel

Felseninsel Stein im Wörlitzer Park

Felseninsel Stein I

Wörlitzer See

Wörlitzer See III

Blick zurück nach Wörlitz

Blick zurück

Felseninsel Stein

Felseninsel Stein II

Felsengrotte

Felsengrotte

Geheimnisvoller Eingang?

Geheimnisvoller Eingang?

Villa Hamilton und Felseninsel Stein

Villa Hamilton und Felseninsel Stein

Villa Hamilton und Felseninsel Stein

Villa Hamilton I

Villa Hamilton

Villa Hamilton II

Grotte der Quellnymphe Egeria

Grotte der Egeria

Pantheon

Wir schlender weiter durch die weitläufigen Anlagen des Wörtlitzer Parks, entlang an Kanälen und über romantische Brücken. Unsere nächste Station ist das Pantheon, um 1795 nach Plänen von Erdmannsdorff erbaut.

Frühlinghaftes Grün

Frühlinghaftes Grün

Am Georgenkanal

Am Georgenkanal

Sonnenkanal

Sonnenkanal

Sonnenbrücke

Sonnenbrücke über den Sonnenkanal

Sonnenbrücke

Sonnenbrücke

Großes Walloch

Großes Walloch

Pantheon

Pantheon I

Pantheon

Pantheon II

Pantheon

Pantheon III

Auf dem Wall

Auf dem Wall I

Großes Walloch

Großes Walloch I

Großes Walloch

Großes Walloch III

Großes Walloch

Großes Walloch IV

Auf dem Wall

Auf dem Wall II

Reiher

Reiher

Pferdekutsche

Pferdekutsche I

Pferdekutsche

Pferdekutsche II

Vom Elbwall, auf dem wir weiter wandern, genießen wir einen weiten Blick in die Landschaft. Nirgendwo sonst wirkt der Park so großzügig und weiträumig, so eins mit der Umgebung wie hier.

Einsiedelei und Romantische Partie im Wörlitzer Park

Der Dornenauszieher im Wörlitzer Park

Der Dornenauszieher

Langsam näher wir uns unserem eigentlichen Ziel dieses Besuches im Wörlitzer Park, den Rhododendronblüten. Aber zunächst geht es zum Kleinen Walloch und zu den Felsen in Schochs Garten. Letzterer wurde nach Johann Leopold Ludwig Schoch d. Ä., benannt, dem zweiten großen Gärtner von Wörlitz.

Blick über den Wörlitzer See zum Schloss Wörlitz

Blick zum Schloss Wörlitz

Wörlitzer See

Wörlitzer See IV

Blick über den Wörlitzer See zur St.-Petri-Kirche

Blick zur St.-Petri-Kirche

Blühende Wiese

Blühende Wiese

Buche

Buche

Kahnpartie im Wörlitzer Park

Kahnpartie

Warnaltar um 1800

Warnaltar um 1800

Wir passieren den „Dornauszieher“ und den „Warnaltar“, der einen interessante, bis heute aktuelle Inschrift enthält:

„Wanderer, achte Natur und Kunst und schone ihrer Werke“

Wir wandern weiter über Brücken, entlang an Kanälen, vorbei an Skulpturen und bewundern immer wieder die Sichtachsen, die ganz unverhoffte Einblicke ermöglichen.

Agnesbrücke im Wörlitzer Park

Agnesbrücke

Baumgruppe

Baumgruppe

Sichtachse im Wörlitzer Park

Sichtachse I

Dianenstatue im Wörlitzer Park

Dianenstatue

Sichtachse im Wörlitzer Park

Sichtachse II

Weiße Brücke am Kleinen Wallloch

Weiße Brücke I

Weiße Brücke am Kleinen Wallloch

Weiße Brücke II

Erste Rhododendren

Erste Rhododendren

Rhododendronhecke

Rhododendronhecke

Rhododendron im Wörlitzer Park

Rhododendron I

Weg durch Rhododendron

Weg durch Rhododendron I

Weg durch Rhododendron

Weg durch Rhododendron II

Goldregen

Goldregen

Goldregen und Rhododendron

Blüten

Rhododendron

Rhododendron II

Weiße Brücke am Kleinen Wallloch

Weiße Brücke III

Kleiner Wallloch

Kleiner Wallloch I

Weiße Brücke

Weiße Brücke IV

Kleiner Wallloch

Kleiner Wallloch II

Kulturlandschaft

Kulturlandschaft

Blick zur Felspartie

Blick zur Felspartie

Blick zum Floratempel

Blick zum Floratempel

Weiße Brücke

Weiße Brücke IV

Durchblick

Durchblick

Hohe Brücke im Wörlitzer Park

Hohe Brücke I

Kastanienblüten

Kastanienblüten

Kettenbrücke im Wörlitzer Park

Kettenbrücke I

Venustempel im Wörlitzer Park

Venustempel

Blick ins Umland

Blick ins Umland

Einsiedelei im Wörlitzer Park

Einsiedelei

Hohe Brücke im Wörlitzer Park

Hohe Brücke II

Kettenbrücke im Wörlitzer Park

Kettenbrücke II

Blick von der Felspartie

Blick von der Felspartie

An der Felspartie

An der Felspartie

Azaleen

Azaleen

Gotisches Haus & Floratempel

Wir erreichen einen weiteren Teil des Wörlitzer Parks, das Gebiet um das Gotische Haus. Dessen Vorbild war der englische Herrensitz Strawberry Hill, den Fürst Leopold auf seinen Reisen kennengelernt hatte. Das besondere an dem Haus sind seine zwei verschiedenen Fassaden. Die eine Seite erinnert an eine venezianische Kirche, die andere ist im Stil der Tudorgotik errichtet. Man hat leicht den Eindruck, es mit zwei Gebäuden zu tun zu haben. Welch eine Rafinesse!

Bevor wir das Gotische Haus erreichen, das wir immer schon mal aus der Ferne sehen, gelangen wir zum Floratempel. In dessem Umfeld begeistert uns insbesondere die gärtnerische Gestaltung.

Blühender Gang im Wörlitzer Park

Blühender Gang

Blick zum Gotischen Haus

Gotisches Haus I

Gotisches Haus

Gotisches Haus II

Floratempel

Floratempel

Am Floratempel

Am Floratempel I

Am Floratempel im Wörlitzer Park

Am Floratempel II

Am Floratempel

Am Floratempel III

Skulptur im Wörlitzer Park

Skulptur

Gartengestaltung

Gartengestaltung

Gotisches Haus

Gotisches Haus III

Gotisches Haus

Gotisches Haus IV

Parkweg

Parkweg I

Rhododendronblüten über Rhododendronblüten

Dann endlich umgeben uns schier endlose Sträucher des Rhododendron. Es ist ein einziger Rausch der Farben. Wer einen Rhododendronstrauch kennt, der weiß noch lange nicht, wie sich diese große Zahl an solchen Sträuchern anfühlt. Man muss das einfach gesehen, erlebt haben.

Rohdodendron & Azalee

Rohdodendron & Azalee I

Rohdodendron & Azalee

Rohdodendron & Azalee II

Azaleenblüten

Azaleenblüten

Blütenweg I

Blütenweg I

Blütenweg

Blütenweg II

Blütenweg

Blütenweg III

Rhododendronweg

Rhododendronweg

Blütenpracht im Wörlitzer Park

Blütenpracht I

Blütenweg

Blütenweg IV

Blütenpracht im Wörlitzer Park

Blütenpracht II

Blütenweg

Blütenweg V

Blütenweg

Blütenweg VI

Blütenpracht

Blütenpracht III

Blütenpracht

Blütenpracht IV

Rhododendronblüte

Rhododendronblüte I

Azaleenblüten

Azaleenblüten

Altes Haus

Altes Haus

Mittelhölzergraben

Mittelhölzergraben

Goldregen

Goldregen

Rhododendron

Rhododendron

Rhododendronblüte

Rhododendronblüte II

Dann verlassen wir den Park wieder. Aber wir werden wieder kommen.

Rhododendron am Kanal

Rhododendron am Kanal

Schloss und Kirche

Schloss & Kirche

Wörlitzer See

Wörlitzer See V

Gärtnerkunst

Gärtnerkunst

Wörlitzer See

Wörlitzer See VI

Fähre im Wörlitzer Park

Fähre

Parkweg in Wörlitz

Parkweg II

Azaleenblüte

Azaleenblüte

Abschiedsfoto

Abschiedsfoto

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Antworten

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.