Geothermie in Island: Hveravellir

Solfatare in Hveravellir
Solfatare in Hveravellir

9. Juli 2012

Heute geht es nach dem gestigen Kurztripp zum Gletscher Langjökull richtig ins Hochland, zum Geothermiegebiet Hveravellir. Auch wenn es sich nicht immer ganz so anfühlt, denn die Straße Kjölur ist vergleichsweise gut ausgebaut, auch mit normalem PKW passierbar und entsprechend für isländische Verhältnisse gut befahren. Für unseren Mitsubishi Pajero wäre das so oder so kein Problem, weder die Kjölur noch die Nebenstraßen. Wir fahren zunächst ungefähr bis zur Mitte und biegen dann Richtung Westen ein und erreichen nach 2 Kilometern Hveravellir.

In Hveravellir

Hveravellir ist ein spanndendes Hochtemperaturgebiet, gleichermaßen ca. 200 Kilometer von Reykjavík im Süden und von Akureyri im Norden entfernt. Wir können nicht mehr nachvollziehen, warum wir bei unserer ersten und bisher einzigen Fahrt auf der Kjölur daran einfach vorbeigefahren sind. Jetzt jedenfalls sind wir da.

Es ist ein großes dampfendes Feld, über das Holzstege führen. Aus allen möglichen Ritzen, Löchern, kleinen Bächen und aus den Wiesen entweicht in Fumarolen Dampf oder blubbert Wasser. Einige farbige Seen sind zu sehen. Die von Sinterterrassen umgebene heiße Quelle Bláhver (dt. „Blaue Quelle“) strahlt etwas Geheimnisvolles aus. Eine andere Quelle leuchtet märchenhaft hellblau. Die Szenerie wirkt gleichermaßen fremd wie anziehend. Besonders die Solfatare am Ende des Feldes zieht uns magisch an. Mit großem Zischen entweicht nach Schwefelwasserstoff riechender Wasserdampf aus dem kleinen, gelblich gefärbten Erdberg. Ihr Name Öskurhöll, auf deutsch „Brüllender Hügel“, beschreibt unseren Eindruck ganz gut. Vom nahen Langjökull ist wenig zu sehen, dafür liegt der Hofsjökull in aller Pracht in uns. Es ist ein eigenartiger Gegensatz, über eine heiße Quelle hinweg auf einen Gletscher und seine Zungen zu schauen. Da ahnen wir noch nicht, dass wir diesen Gegensatz heute noch einmal grandios präsentiert bekommen werden.

Wir machen einen kleinen Rundgang durch das Umland und entdecken die Höhle Eyvindarhellir des Geächteten Fjalla-Eyvindur. Unglaublich, dass zwei Menschen es hier, wo nichts wächst, ganz auf sich gestellt zwanzig Jahre ausgehalten haben. Auch wenn sie sich Schafe und Vögel in den nahen heißen Quellen garen konnten, ist das kaum vorstellbar.

Am Ferienhaus
Am Ferienhaus
Islandpferde I
Islandpferde I
Islandpferde II
Islandpferde II
Norðurjökull
Norðurjökull
Hochebene I
Hochebene I
Hochebene II
Hochebene II
Einsame Rast
Einsame Rast
Hochebene III
Hochebene III
Hochebene IV
Hochebene IV
Hochebene V
Hochebene V
Hochebene VI
Hochebene VI
Kjölur
Kjölur
Nach Hveravellir
Nach Hveravellir
Hveravellir I
Hveravellir I
Hofsjökull I
Hofsjökull I
Badestelle Hveravellir I
Badestelle Hveravellir I
Abfluß
Abfluß
Badehaus
Badehaus
Hveravellir II
Hveravellir II
Heiße Quelle I
Heiße Quelle I
Heiße Quelle II
Heiße Quelle II
Heiße Quelle III
Heiße Quelle III
Heißer Bach I
Heißer Bach I
Heißer Bach II
Heißer Bach II
Sichere Beobachtung
Sichere Beobachtung
Sinterterrassen
Sinterterrassen
Blaue Quelle
Blaue Quelle
Springquelle Bræðrahver II
Springquelle Bræðrahver II
An der Solfatare Öskurhöll I
An der Solfatare Öskurhöll I
An der Solfatare Öskurhöll II
An der Solfatare Öskurhöll II
„Brüllender Hügel“
„Brüllender Hügel“
Heiße Quelle IV
Heiße Quelle IV
Heiße Quelle V
Heiße Quelle V
Hofsjökull II
Hofsjökull II
Wanderhütte I
Wanderhütte I
Hveravellir III
Hveravellir III
Öskurhöll
Öskurhöll
Öskurhöll & Hofsjökull I
Öskurhöll & Hofsjökull I
Solfatare I
Solfatare I
Solfatare II
Solfatare II
Alte Hütte I
Alte Hütte I
Alte Hütte II
Alte Hütte II
Hveravellir IV
Hveravellir IV
Hofsjökull III
Hofsjökull III
Rote Erde
Rote Erde
Eyvindarkofi
Eyvindarkofi
Fumarole
Fumarole
Hofsjökull IV
Hofsjökull IV
Tourismus
Tourismus
Im Dampf
Im Dampf
Badestelle
Badestelle
Rastplätzchen
Rastplätzchen
Zusammengerollt
Zusammengerollt
Gesicherte Wege
Gesicherte Wege
Spiel der Farben I
Spiel der Farben I
Spiel der Farben II
Spiel der Farben II
Spiel der Farben III
Spiel der Farben III
Springquelle Bræðrahver I
Springquelle Bræðrahver I
Hveravellir V
Hveravellir V
Solfatare III
Solfatare III
Hveravellir V
Hveravellir V
Öskurhöll & Hofsjökull II
Öskurhöll & Hofsjökull II
Sommer im Hochland
Sommer im Hochland
Hveravellir VI
Hveravellir VI
Heiße Quelle VI
Heiße Quelle VI
Zeltplatz I
Zeltplatz I
Zeltplatz II
Zeltplatz II

Heute gibt es in Hveravellir eine künstlich gestaltete Bademöglichkeit. Wir haben zwar Badesachen mit, aber der Wind bläst so kalt, dass wir keine Lust zum Umziehen verspüren. Die Hütte an der Badestelle soll dafür nicht genutzt werden, und so ist es uns zu kompliziert. Wir begnügen uns damit, anderen Badelustigen zuzuschauen.

Wir trinken noch einen Kaffee in der kleinen Wanderhütte am Parkplatz. Hier kann man übernachten oder sich versorgen, wenn man auf der Wiese ringsum zeltet.

Auf der Rückfahrt auf der Kjölur biegen wir irgendwann Richtung Osten ein, einem neuen, für uns völlig neuartigen, unglaublichen Eindruck entgegen

[wpmaps]

Aufrufe: 24

Thanks! You've already liked this
No comments