Zugspitzland: Rund um den Eibsee

Eibsee und Zugspitzmassiv
Eibsee und Zugspitzmassiv

12. Juli 2014

Wir machen Urlaub unterhalb der Zugspitze. Bei trübem, aber trockenem Wetter brechen wir im Zentrum von Untergrainau zum Eibsee auf.

Von Grainau über Badersee zum Eibsee

Als erstes erreichen wir den Badersee. Dann steigen wir über dunkle Wälder und tiefgrüne Wiesen weiter auf. Am meisten beeindruckt uns eine herrliche Allee aus Kastanienbäumen, an deren Ende wir auf die Zahnradbahn und die Christlhütte stoßen.

Blick zur Zugspitze
Blick zur Zugspitze
Kirche von Grainau I
Kirche von Grainau I
Kirche von Grainau II
Kirche von Grainau II
„St. Sciuss“ - Schutzpatron der Skifahrer
„St. Sciuss“
Röhrender Hirsch
Röhrender Hirsch
Kruzifix am Wegesrand
Kruzifix am Wegesrand
Weinbergschnecke I
Weinbergschnecke I
Weinbergschnecke II
Weinbergschnecke II
Wanderweg zum Badersee
Wanderweg zum Badersee
Farbtupfer
Farbtupfer
Bachforellen
Bachforellen
Krähe
Krähe
Blick über den Badersee
Blick über den Badersee
Trinkende Ente
Trinkende Ente
Sich kratzende Ente
Sich kratzende Ente
Sich putzende Ente
Sich putzende Ente
Flügelschlagende Ente
Flügelschlagende Ente
Regenbogenforelle I
Regenbogenforelle I
Regenbogenforelle II
Regenbogenforelle II
Hotel am Badersee
Hotel am Badersee
Rote Beere
Rote Beere
Lebender Baumstumpf
Lebender Baumstumpf
Wanderweg mit Allee I
Wanderweg mit Allee I
Wanderweg mit Allee II
Wanderweg mit Allee II
Wanderweg mit Allee III
Wanderweg mit Allee III
Weidende Kühe
Weidende Kühe
Schienen der Zugspitzbahn
Schienen der Zugspitzbahn
Alte Wanderhütte I
Alte Wanderhütte I
Dekoration an Holzwand
Dekoration an Holzwand
Kleine Bitte
Kleine Bitte
Giebel der Wanderhütte
Giebel der Wanderhütte
Verkehrte Uhr
Verkehrte Uhr
Zugspitzmassiv
Zugspitzmassiv
Kruzifix II
Kruzifix II
Unter uns der Eibsee
Unter uns der Eibsee

Kurz vor dem Eibsee wird es feuchter, bald beginnt es anhaltend zu nieseln, so dass wir unsere Regensachen auspacken und anziehen. Wir richten uns auf eine Wanderung im Regen ein. Am großen Parkplatz biegen wir nach rechts auf den Eibseerundwanderweg ein. Ein wenig unter uns funkelt, ja leuchtet der See in den unterschiedlichsten Grüntönen, von dunkel und satt bis hell.

Infotafel zum Eibsee
Infotafel zum Eibsee

Wanderung um den Eibsee

Als wir die kleine Brücke zwischen Weitsee und Untersee erreichen, lichtet sich plötzlich der dichte, graue Wolkenvorhang und unerwartet wird die Zugspitze sichtbar. Gar nicht lange, dann erscheinen hellblaue Flecken am grauen Himmel, ja, sogar die Sonne bricht hervor. Der Blick ist schon beeindruckend: Unten der dunkelgrüne See, darüber die Wälder, die sich im Wasser spiegeln, und noch weiter oben die grauen Felsen, ganz oben die Zugspitze, die immer mal wieder von Wolken verdeckt wird. Zunehmend wird der Himmel blauer.

Mit so einem guten Wetter hatten wir wirklich nicht zu rechnen. Einige Urlauber nutzen die Gelegenheit sogar für ein Bad. Tatsächlich ist das Wasser für die Höhen- und die Wetterlage erstaunlich mild. Auf der gegenüberliegenden Seite, unterhalb der Zugspitze gibt es sogar eine Badeanstalt und ein Strand aus kleinen Steinen.

Wir wandern weiter, mal fast unten am See, mal einige dutzend Meter darüber. Zwischendurch passieren wir sogar einen Mini-Wasserfall, den Kotbach. Immer wieder genießen wir die Ausblicke auf den See, in dem sich die Inseln und Inselchen sowie die angrenzenden Berge spiegeln. Natürlich zücken wir immer wieder die Kamera.

Blick zur Brücke zwischen Weitsee und Untersee
Blick zur Brücke
Ente auf einem Bein
Ente auf einem Bein
Eibsee I
Eibsee I
Eibsee II
Eibsee II
Boote und Bootshäuser
Boote und Bootshäuser
Eibsee III
Eibsee III
Über den Wolken die Zugspitze
Über den Wolken die Zugspitze
Zugspitze in den Wolken
Zugspitze in den Wolken
Stützpfeiler der Seilbahn
Stützpfeiler der Seilbahn
Eibsee IV
Eibsee IV
Orchidee I
Orchidee I
Orchidee II
Orchidee II
Untersee
Untersee
Eibsee mit Zugspitze
Eibsee mit Zugspitze
Glockenblumen I
Glockenblumen I
Glockenblumen II
Glockenblumen II
Klares Wasser
Klares Wasser
Kiefer bricht Stein
Kiefer bricht Stein
Insel im Eibsee I
Insel im Eibsee I
Österreichische Seilbahn
Österreichische Seilbahn
Eibsee V
Eibsee V
Verschiedene Grüntöne
Verschiedene Grüntöne
Stämme im klaren Wasser
Stämme im klaren Wasser
Spiegelung
Spiegelung
Insel im Eibsee II
Insel im Eibsee II
Insel im Eibsee III
Insel im Eibsee III
Insel im Eibsee IV
Insel im Eibsee IV
Idyllische Insel
Idyllische Insel
Bootstour auf dem Eibsee
Bootstour auf dem Eibsee
Kotbach I
Kotbach I
Kotbach II
Kotbach II
Schild zum Kotbach
Schild zum Kotbach
Grün
Grün
Ruhe am Eibsee
Ruhe am Eibsee
Breiter Weg
Breiter Weg
Kleiner Bach
Kleiner Bach
Ruhiger Eibsee
Ruhiger Eibsee
Baumrest mit Loch
Baumrest mit Loch
Durchblick
Durchblick
Strand am Eibsee I
Strand am Eibsee I
Strand am Eibsee II
Strand am Eibsee II
Tümpel
Tümpel
Bank am Eibsee
Bank am Eibsee
Boote am Eibsee
Boote am Eibsee

Auf der Eibsee-Alm

Nach der Umrundung des Sees lassen wir es uns auf der Eibsee-Alm gut gehen. Die Alm liegt nur wenige Meter abseits des Sees, ist aber viel ruhiger als die Terrassen direkt am See. Während wir bei der Almhütte sitzen, fahren immer wieder Gondeln zur Zugspitze rauf bzw. herunter. Obwohl die Zugspitze längst wieder in den Wolken verschwunden ist, fahren noch immer Leute nach oben.

Über die Neuneralm nach Grainau

Nach der Stärkung wandern wir weiter in Richtung zur Neuneralm. Der Weg erweist sich als weit kürzer als angegeben. Als es beginnt bergab zu gehen, kommt uns eine Gruppe keuchender Wanderer entgegen. Bald wissen wir auch warum. Ab hier geht es nahezu ununterbrochen bergab. Für uns. Wir sind froh, die Wanderung so herum gemacht zu haben. Unser Aufstieg war wesentlich gemächlicher.

Wanderweg I
Wanderweg I
Holzstapel
Holzstapel
Wegweiser für Wanderer
Wegweiser für Wanderer
Diestelblüte I
Diestelblüte I
Weggabelung
Weggabelung
Schafe
Schafe
Diestelblüte II
Diestelblüte II
Wollgras
Wollgras
Heuhütte
Heuhütte
Blick ins Tal
Blick ins Tal
Wanderweg II
Wanderweg II
Im Tal I
Im Tal I
Blumentöpfe auf dem Dach
Blumentöpfe auf dem Dach
Im Tal II
Im Tal II
Diestelblüte III
Diestelblüte III
Hütte auf der Wiese
Hütte auf der Wiese
Wassertränke
Wassertränke
Kühe im Gänsemarsch
Kühe im Gänsemarsch
Kuh
Kuh
Kuhkopf
Kuhkopf
Kurpark in Grainau
Kurpark in Grainau

Die Gegend um die Neuneralm gefällt uns ausgesprochen gut. Die weiten Wiesen sind voller Blumen und von mehreren kleinen Hütten bestanden. Leider nieselt es wieder. Die hohen felsigen Berge sind wieder komplett in den Wolken verschwunden. Man kann sich wie in einem Mittelgebirge fühlen. Bald erreichen wir wieder Grainau. Auch wenn die Wanderung sicher keine große Herausforderung darstellt, so sind wir doch k.o., aber zufrieden. Abends im Spatzenhäusle verabreden wir uns noch mit Stammgästen zum morgigen gemeinsamen Fernsehabend.

Morgen geht es zur Partnachklamm. Außerdem wollen wir noch durch die zweite Klamm, durch die Höllentalklamm und natürlich auf die Zugspitze. Falls sich das Wetter anbietet, soll es außerdem auf den Wank gehen.

Hits: 0

Thanks! You've already liked this
No comments